2016

Projekte vom Bundesverband der Friedrich-Bödecker-Kreise

 

Geschichtensucher (er)finden ein großes Neubrandenburger Erzählbild

Nähere Informationen zur Autorenpatenschaft in Mecklenburg-Vorpommern mit Regina Raderschall und Margarete Heydolph finden Sie hier.

Einen kurzen Einblick gewinnen Sie hier.

Informationen zu den “Autorenpatenschaften - Literatur lesen und schreiben mit Profis” aller Bödecker-Landesverbände im Rahmen von "Kultur macht stark" finden Sie hier: www.boedecker-buendnisse.de

Wortschatzkisten

Ein interaktives Kinderprojekt vom Literaturhaus Rostock e. V. und dem Friedrich-Bödecker-Kreis in M-V e. V. für Kinder von 3 bis 10 Jahren zu den Themen Natur und Umwelt & Vielfalt der Kulturen.

Nähere Informationen finden Sie hier.

 

 

 

2015

Großstadttiere

Ein interaktives Kinderprojekt für Kinder von 5 bis 10 Jahren zu den Themen Natur und Umwelt & Vielfalt der Kulturen; in Kooperation mit dem Literaturhaus Rostock.

Nähere Informationen finden Sie hier.

 

 

 

Viele Kulturen - eine Sprache. Chamisso-Preisträger im Dialog mit Schülern in Mecklenburg-Vorpommern (Kopie 1)

Nellja Veremej

Chamisso-Förderpreis 2014

Nellja Veremej wurde 1963 in Maikop (Russland) geboren und lebt seit 1994 als Altenpflegerin, Russischlehrerin, Journalistin und Literatin in Berlin.

„Berlin liegt im Osten“

Aus einem kaukasischen Städtchen über Leningrad bis nach Berlin führt das grandiose Roman-Debüt von Nellja Veremej. Das Berlin dieses Romans, der rund um den Alexanderplatz spielt, hat seine Reservate der Einsamkeit und der Lebensfreude, und es wird durch die unnachahmliche Stimme einer Ich-Erzählerin lebendig, die den nur scheinbar unspektakulären Beruf einer Altenpflegerin ausübt. Durch sie hindurch wandern die Lebensgeschichten der Klienten und verbinden sich mit ihrer eigenen Biografie.

Die Autorin wird vom 21. bis 24.09.2015 auf Lesereise in Mecklenburg-Vorpommern lesen.

Marjana Gaponenko

Chamisso-Preis 2013

Marjana Gaponenko wurde 1981 in Odessa (Ukraine) geboren. Dort studierte sie Germanistik und lebt nach Aufenthalten in Krakau und Dublin jetzt als freie Schriftstellerin in Mainz und Wien. 2009 wurde sie mit dem Frau Ava Literaturpreis ausgezeichnet.

„Wer ist Martha?“

Wer Martha ist, wird hier nicht verraten, aber über Luka Lewadski kann Folgendes gesagt werden: Ornithologe aus der Ukraine und Verfasser der bahnbrechenden Studie »Über die Rechenschwäche der Rabenvögel«. Über seinen Forschungen ist er in die Jahre gekommen und 96 geworden. Viel Zeit bleibt nicht mehr, sagt der Arzt. Und die will gut genutzt sein, sagt sich Lewadski. Also reist er nach Wien, steigt im noblen Hotel Imperial ab und lernt im Fahrstuhl einen Altersgenossen kennen, dem der Lebensfaden auch schon reichlich kurz geworden ist. Wie die beiden Alten aus der Muppet Show in ihrer Loge sitzen die zwei beim Früchte-Wodka in der Hotelbar, kommentieren die Frisuren der Damen, rekapitulieren das mörderische vergangene Jahrhundert und träumen von der Revolution. Und langsam wird Lewadski das Geld zum Sterben knapp.

Die Autorin wird vom 30.06. bis 03.07.2015 auf Lesereise durch Mecklenburg-Vorpommern gehen.

ANKOMMEN: Schreibwerkstatt - Buchprojekt

Carmen Blazejewski

Ort: Region Bad Doberan / Wismar

Teilnehmer: Migranten- und Asylbewerberkinder aus der Region

Lokale Bündnispartner: Regionale Schule mit Grundschule Buchenberg, Asylbewerberheim Bad Doberan, Friedrich-Bödecker-Kreis in Mecklenburg-Vorpommern e.V. (Projektkoordinator)

Kooperationspartner: Literaturhaus Rostock e. V., MW Malteser Werke (Bad Doberan), Kreismedienzentrum, Nordwestmecklenburg, Stadtbibliothek Wismar, Stadtbibliothek Bad Doberan, Regionale Ostseeschule Wismar)

Projektzeitraum: 01.01.2015 bis 31.12.2015

Projektbeschreibung:

Carmen Blazejewski möchte Migranten- und Asylbewerberkindern die Chance zu geben, sich zu artikulieren und mit dem geschriebenen Wort (Buch) und erzählendem Bild (Illustration) in der Gesellschaft zu zeigen. Unterstützung sollen sie dabei durch deutsche Schüler erhalten. „Ankommen“ – in einem Zuhause, einem Land, einer anderen Kultur, bei anderen Menschen, bei Freunden, in der Familie, in einer Schule etc. Die Konkretisierung wird den Schülern selbst überlassen und die Autorin erst im Verlauf des Projektes beim Finden von Schwerpunkten helfen.

Carmen Blazejewski (Jahrgang 1954) wurde in Sachsen geboren und lebt seit 1993 in Mecklenburg-Vorpommern. Sie studierte Theaterwissenschaften in Leipzig und arbeitete als Regieassistenz in Berlin. Seit 1986 ist sie freischaffende Drehbuch-, Kinderbuchautorin und Dramaturgin. Für ihre Arbeit erhielt sie zahlreiche Preise und Stipendien.

2014

Bilderbuchbegegnungen

Ein Projekt des Bundesverbands der Friedrich-Bödecker-Kreise.

Das Projekt Bilderbuchbegegnungen realisiert Autorenworkshops in Kindertagesstätten in Mecklenburg-Vorpommern. [mehr]

 

Viele Kulturen - eine Sprache. Chamisso-Preisträger im Dialog mit Schülern in Mecklenburg-Vorpommern

Sudabeh Mohafez

Copyright: juleroehr

Chamisso-Förderpreis 2006

Die gebürtige Iranerin (Jahrgang 1963) übersiedelte 1979 nach Deutschland und studierte nMusik, Anglistik und Erziehungswissenschaften. Nach langjähriger Tätigkeit in der Gewaltprävention und Krisenintervention, arbeitet sie seit 2011 als Lektorin, Übersetzerin und freie Autorin in Berlin und Lissabon.

Sie stellt ihr Buch “Wüstenhimmel Sternenland” (2004) vor und arbeitet mit Jugendlichen in kreativen Schreibwerkstätten.

Veranstaltungsorte:

22.09.2014 Bibliothek Parchim
23.09.2014 Bibliothek Parchim

Anila Wilms

Chamisso-Förderpreis 2013

Die gebürtige Albanierin (Jahrgang 1971) studierte bis von 1989 bis 1993 Geschichte und Philologie an der 

Universität Tirana (Albanien). Als Stipendiatin kam sie nach Deutschland und arbeitet seitdem als Autorin und Publizistin in Berlin.

Sie stellt ihren Roman “Das albanische Öl oder Mord auf der Straße des Nordens” (2012) vor und arbeitet mit Jugendlichen in kreativen Schreibwerkstätten.

Veranstaltungsorte:

03.11.2014 Bibliothek Parchim
04.11.2014 Literaturhaus Rostock
05.11.2014 noch offen

 

 

 

Gedankenzauber

Ein interaktives Kinderprojekt für Kinder von 5 bis 10 Jahren zu den Themen Natur und Umwelt & Vielfalt der Kulturen; in Kooperation mit dem Literaturhaus Rostock.

Nähere Informationen finden Sie hier.

 

 

 

2013 und 2014

Bilderbuchbegegnungen

Ein Projekt des Bundesverbands der Friedrich-Bödecker-Kreise.

Das Projekt Bilderbuchbegegnungen realisiert Autorenworkshops in Kindertagesstätten in Mecklenburg-Vorpommern. 

Ziel ist es u. a., den Kindern einen interaktiven Erfahrungsaustausch mit den Autoren zu ermöglichen. Sie werden angeregt, eigenkreativ den Workshop mitzugestalten, ihre Erfahrungen, Eindrücke und Gedanken zu äußern.

An Elternabenden werden die synergetischen Effekte beim gemeinsamen Umgang mit Literatur und die Beförderung der Lesemotivation des Kindes vermittelt. Insbesondere für Familien mit Migrationshintergrund stellt der Einsatz von mehrsprachigen Bilderbüchern einen erfolgversprechenden Ansatz zur Sprach- und Leseförderung dar, der an dieser Stelle thematisiert wird.

 

 

1993 - 2012

Kinder- und Jugendbuchwoche

In den Jahren 2000 bis 2005 organisierte der Friedrich-Bödecker-Kreis in Mecklenburg-Vorpommern e. V. die Kinder- und Jugendbuchwoche in Mecklenburg-Vorpommern. In jedem Jahr fanden unter unterschiedlichsten Mottos  wie "Worte finden Gefühle" oder "Und ewig beamt das Buch" zahlreiche Lesungen statt. In verschiedenen Kreativwerkstätten konnten Kinder im Land mit der Sprache experimentieren und selbst kreativ Tätig werden. 

Norddeutscher Bücherfrühling

1991 fand der Norddeutsche Bücherfrühling zum ersten Mal in Zusammenarbeit mit den Bundesländern Bremen, Hamburg, Niedersachsen und Schleswig-Holstein statt. In den folgenden Jahren etablierte sich der Bücherfrühling zu einem beliebten Veranstaltungsformat. In Workshops, Lesungen, Kreativwerkstätten und Ausstellungen standen Themen wie die eigene Heimat, Gewalt, Toleranz, Holocaust oder auch Drogenmissbrauch im Mittelpunkt der jeweiligen Veranstaltungen.

"Einer im Angesicht des anderen ..."

Fremde Kulturen standen im Projekt "Einer im Angesicht des anderen ..." im Vordergrund. 18 Autoren aus unterschiedlichsten Ländern wie Polen, Chile, Kenia oder Palästina lasen in verschiedenen Schulen aus ihren Texten und redeten über ihre Kultur. Höhepunkt war die Lesung von Dorit Orgard aus Israel zum 50. Jahrestag der Staatsgründung Israels.

Schreibwettbewerb

Unter dem Motto "Ich habe einen Traum" rief der Friedrich Bödecker-Kreis in Zusammenarbeit mit der Hamburger Schulbehörde in Mecklenburg-Vorpommern 1993 zur Teilnahme an einem Schreibwettbewerb auf. Über 420 Kinder und Jugendliche zwischen 12 und 18 Jahren schrieben Gedichte, Kruzgeschichten oder Märchen zum Thema. Die 14 Preisträger aus Mecklenburg-Vorpommern erhielten als Auszeichnung einen Rundflug über die Landeshauptstadt. Geehrt wurden die Preisträger anschließend auf einer Auszeichnungsveranstaltung mit vielfältigem Programm auf der MS Tallin. 

Autorenfreizeiten

Um Kinder zum kreativen Umgang mit der Umwelt anzuregen, organisierte der Friedrich-Bödecker-Kreis in Mecklenburg-Vorpommern e. V. 1993 eine Autorenfreizeit in Zislow. 38 Kinder konnten drei Tage lang zusammen mit dem Künstler Werner Schinko aus Röbel sowie der Biologin und Liedermacherin Hannelore Gilsenbach und dem Autor Reimar Gilsenbach die Natur erleben und ihre Erlebnisse kreativ umsetzen. Die Ergebnisse des Wochenendes wurden anschließend in der Dorfkirche ausgestellt.

Eine ähnliche Veranstaltung wurde im Naturschutzgebiet Rostocker Heide realisiert. Hier arbeiteten die Kinderbuchautorin Insa Bauer sowie der Maler und Kinderbauchautor Claus Rabba mit Kindern der Gesamtschule Lütten Klein und Kindern aus Tschernobyl.

Usedomer Gespräche 1993-2001

Initiiert wurde die Usedomer Gespräche vom damaligen Vorsitzenden des Bundesverbandes der Bödecker-Kreise, Hans Bödecker. Im Zentrum des Projekts stand die Internationalität von Literatur. 
Neben deutschen Autorinnen und Autoren nahmen an den Usedomer Gesprächen auch Schriftstellerinnen und Schriftsteller aus allen Ostseeanrainerstaaten und auch Norwegen teil.
Im Rahmen des Projekts wurden zahlreiche Lesungen in Schulen in Mecklenburg-Vorpommern statt. Darüber hinaus gab es auch Gelegenheit zum Gedankenaustausch über die Bedeutung der Kinder- und Jugendliteratur für Gesellschaft und Buchmarkt in den Teilnehmerstaaten. 

Friedrich-Bödecker-Kreis in Mecklenburg-Vorpommern e.V. | Arno-Holz-Straße 01 | 18057 Rostock | mail@boedecker-mv.de